Spielbericht: Hannover 96 0:4 FC Bayern München

23. Februar 2014 | Spielberichte


Seit dem heutigen Tag wissen wir: Auch Hannover kann den Siegeszug des FC Bayern in der Bundesliga nicht stoppen. Am Sonntagabend kamen die Münchner zu einem souveränen 4:0 Sieg zu Gast bei den 96-ern. Von einem Kräftemangel aufgrund des Champions-League-Spieles unter der Woche in London war nichts zu sehen. Im Vergleich zum Arsenal-Spiel rotierte Coach Guardiola auf vier Positionen. Im Tor erhielt Manuel Neuer eine verdiente Pause und Pep gab Ersatzmann Tom Starke die Möglichkeit, ein Spiel zu absolvieren. Starke machte ein super Spiel, war stets zur Stelle, wenn er gebraucht wurde und zeigte ein paar klasse Paraden. Ansonsten stand wie erwartet Rafinha wieder von Anfang als rechter Verteidiger auf dem Platz, Martinez rückte von der Sechs in die Innenverteidung neben Boateng. Dafür blieb Dante auf der Bank und Bastian Schweinsteiger stand nach dreieinhalb Monaten zum ersten Mal wieder in der Startelf. Die vierte Veränderung war, dass Thomas Müller von Anfang an auf der rechten Seite für Robben Dampf machte.

Erneut durchwachsene Anfangsphase

So sehr unsere Jungs die Gegner in den letzten Partien auch beherrschten, auffällig war stets, dass man sich in den ersten 15-25 Minuten erst einmal etwas schwer tat. Auch gegen Hannover sah man in den ersten 25 Minuten zunächst ein Bayern-Spiel, das jede Menge Ballgeschiebe beinhaltete, jedoch keine wirklich zwingenden Aktionen hervorbrachte. Die Partie hätte durchaus auch anders ausgehen können, hätten die Hannoveraner in der 15. Minute Form von Rudnevs die Chance zur Führung genutzt. Rudnevs lief alleine auf Starke zu und wollte den Keeper umrunden, um so den Ball ins leere Tor zu schieben, doch Starke war hellwach und bewahrte die Bayern mit einer sehenswerten Parade vor dem Rückstand.

Es dauerte bis zur 25. Minute bis der FCB schließlich in Führung ging. Rafinha über rechts mit einer passgenauen Flanke auf Müller, der den Ball unhaltbar ins Tor köpft – 1:0 aus Sicht der Münchner. Ab jetzt spielten unsere Jungs wesentlich effektiver und kamen nur 9 Minuten nach der Führung zum nächsten Treffer: Schweinsteiger zeigt seine Klasse mit einem herrlichen Heber aus der Zentrale in den Strafraum. Thiago mit einer technisch perfekten Brustannahme und einem eiskalten Abschluss in die Maschen des Hannoveraner-Tores. Von den Hannoveranern war so gut wie nichts mehr zu sehen. Sie dienten lediglich als Sparringspartner. Es blieb bei der 2:0 Pausenführung.

Müller mit Doppelpack & Meisterschaft im März?

In der zweiten Hälfte dann das gleiche Bild wie zum Ende der Ersten: Bayern mit gefühlt 100 Prozent Ballbesitz und 96 schaute zu (dieses Bild entstand zumindest beim Zusehen am TV). In der 59. Minute krönt Müller dann seine starke Leistung mit einem Doppelpack. Müller erhält den Ball im gegnerischen Sechzehner und kann mit jede Menge Freiraum überlegt zum 3:0 einschieben – sein 10. Saisontor! Den Schlusspunkt setzt schließlich Mandzukic in der 65. Spielminute: Rafinha erneut mit einer Superflanke auf den Kopf von Mandzu, der den Ball zum 4:0 Endstand köpft.

Mit dem heutigen Sieg stellten die Jungs ihren Rekord aus der Vorsaison ein, als man 14 Spiele in Folge gewann. Mit einem Sieg am nächsten Spieltag zu Hause gegen Schalke, könnte man den eigenen Rekord weiter ausbauen. Desweiteren könnten es die Bayern schaffen, als erster Bundesliga-Klub überhaupt bereits im März den Sieg der Meisterschaft zu feiern – unglaublich!

Das Team zeigte auch in diesem Spiel eine mehr als ansprechende Leistung und man bewies erneut, dass man den Gegner trotz der derzeitigen Übermacht dennoch ernst nimmt und jedes Spiel bei Null beginnt. Die Jungs beeindrucken mich von Woche zu Woche mehr. Möge diese erfolgreiche Zeit hoffentlich noch lange anhalten!

Was sagt ihr zum Spiel?

Mia san mia.

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *