Vorbericht: Hannover 96 – FC Bayern München

20. Februar 2014 | Vorberichte


“Nach dem Spiel ist vor dem Spiel” – das wusste bereits Fußballer-Legende Sepp Herberger. Und das trifft genauso auf unsere Jungs, wie auf jedes andere Fußballteam der Welt zu. Nach dem gestrigen fulminanten Auftritt in der Königsklasse bei Arsenal London ist am Wochenende wieder Bundesliga angesagt. Am Sonntag ist die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola zu Gast im Norden der Republik bei Hannover 96. Das Hinspiel im ersten Teil der Saison konnte in der heimischen Allianz Arena mit 2:0 gewonnen werden.

Die Hannoveraner, die in den letzten beiden Spielen jeweils Niederlagen gegen Schalke und Mainz einstecken mussten, stehen derzeit auf Tabellenplatz 11. Waren die 96-er in der Vorrunde noch unter der Regie von Mirko Slomka das laufschwächste Team der Liga, zählen sie im Jahr 2014 bisher unter Neutrainer Tyafun Korkut zu den laufstärksten Mannschaften. Doch sind wir einmal ehrlich: Alles andere als ein Dreier für den FCB wäre eine Überraschung. Wenn ich mich selbst in die Situation der Spieler versetze, würde es mir ehrlich gesagt ein wenig schwer fallen, mich derzeit für die tristen Spiele in der Bundesliga zu motivieren, in der es derzeit – so scheint es – keine wirklichen Gegner für den FC Bayern gibt.

Keine echte Konkurrenz in der Bundesliga

Diese These kann auch anhand von drei Statistiken belegt werden, die ich heute auf bundesliga.de entdeckt habe:

  • Der FCB hat bereits 16 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Leverkusen – das ist der größte Vorsprung aller Zeiten zu diesem Zeitpunkt einer Saison
  • Erst zum dritten Mal seit Bestehen der Bundesliga ist eine Mannschaft nach 21 Spieltagen noch ohne Niederlage
  • Noch nie gab es ein Team, das nach dem 21. Spieltag eine bessere Tordifferenz hatte (+48)
  • In den letzten 13 Partien erzielten die Münchner immer mindestens zwei Tore – damit kann der historische Bundesliga-Rekord vom BVB (14 Spiele) am Sonntag eingestellt werden

Ich bin einmal gespannt, wie Pep sein Team für Hannover aufstellt. Gut möglich, dass Schweinsteiger wieder etwas Spielpraxis sammeln darf. Vermutlich wird Rafinha im Gegensatz zum Arsenal-Spiel wieder von Beginn an als Rechtsverteidiger spielen und Lahm startet im Mittelfeld – oder wird geschont.

Was das Ergebnis angeht, so bin ich optimistisch, dass wir das Spiel gewinnen werden und der Meisterschaftsfeier im März wieder ein Stückchen näher rücken! :D

Wie lauten eure Tipps?

Mia san mia.


3 Kommentare zu “Vorbericht: Hannover 96 – FC Bayern München

  1. Bundesliga Konferenz Stream

    Man darf aber auch nicht vergessen, dass unsere Bayern in Hannover nicht immer gut aussahen. Ich hoffe nicht, dass es eine bös Überraschung gibt.

    Eigentlich müsste das Spiel mit mindestens 2 Toren unterschied gewonnen werden. Ich tippe auf ein 3:! für Bayern.

    Reply
    1. Simon Autor

      Natürlich sollte man Hannover (wie jeden Gegner in einem Pflichtspiel) nicht unterschätzen. Ich hoffe bzw. denke aber, dass unsere Jungs Profis genug sind und mit der nötigen Professionalität in das Spiel gehen, so wie in den letzten Partien auch.

      Reply
  2. Thomas

    Ich würde mich über ein 1:0 unserer Bayern sehr freuen. In dieser Saison werden wir sehr verwöhnt und schrauben unsere Ansprüche immer höher und höher. Aber unsere Jungs sind keine Maschinen und werden auch mal einen schlechten Tag haben. Wir hoffen es nicht, aber es kommt vor.

    Deswegen drücke ich die Daumen für ein schmuckloses 1:0.

    Ich geb es zu: Hannovers Heimstärke macht mir Bauchschmerzen. Und bei unseren Jungs kann auch mal die Spannung abfallen. Haben wir ja bei Red Bull Salzburg gesehen!

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *